Ettenheimer Schachfreunde im Endspurt der Saison

Ihren letzten Spieltag bestritt die 1. Mannschaft der Ettenheimer Schachfreunde in der Bereichsliga Süd (Staffel 2), nachdem bereits Wochen vorher der Aufstieg in die Landesliga gesichert worden war. Unklar dagegen der Verbleib der zweiten Mannschaft in der Bezirksklasse Freiburg.


Klar und in dieser Höhe verdient gewann die erste Mannschaft der Ettenheimer Schachfreunde mit 6:2 gegen den Tabellenzweiten, SK Freiburg-West II. Colin Kone, Tim Oswald, Simon Bläsi und Noah Berg, allesamt junge, ehrgeizige Spieler aus der Jugend-Trainingsgruppe, gewannen ihre Partien souverän. Remise erzielten Patrick Berg, Holger Mallée, Johannes Thurow und Andreas Lindenthal. Jugendwart und Turnierleiter Andreas Lindenthal hat nun seit der Saison 2019/2020 12 Partien hintereinander unentschieden gespielt, so dass ihn die Schachfreunde damit zum ungekrönten Remiskönig küren konnten.


Mit 16:2 Punkten (56,5:15,5 Brettpunkte) schafften die Ettenheimer den direkten Wiederaufstieg in die fünftklassige Landesliga, deutlich platziert vor dem Tabellenzweiten.


Noch zittern um den Klassenerhalt muss die zweite Mannschaft in der Bezirksklasse Freiburg. Kampflos mit 0:8 verlor man gegen den Tabellenführer Schachfreunde SW Merzhausen II, es fehlte einfach das erforderliche Personal. Mit hauchdünnem Vorsprung auf die Abstiegsplätze stehen die Ettenheimer auf Platz 8. Es wird sich nun am letzten Spieltag zeigen, ob  man die Klasse halten kann. Die Schachfreunde spielen gegen den als Absteiger bereits feststehenden SC Oberwinden III.


Erfreulich das Ergebnis und der Tabellenplatz der dritten Mannschaft in der Kreisklasse C. Die Ettenheimer gewannen ihr Spiel gegen den SK Freiburg-West VI mit 3,5:1,5 und liegen vor dem letzten Spieltag nur einen Punkt hinter SW Eichstetten auf Rang 2. Paul Berg, Jonathan Brodoefel, Lucas Schneider holten volle Punkte, Maximilian Springer steuerte ein Remis zum Endergebnis bei. Auch diese Spieler entstammen der von Patrick Berg und Andreas Lindenthal betreuten Talentschmiede.


Glatt mit 0:3 unterlag die vierte Mannschaft in der Kreisklasse D dem SC Denzlingen III.


(PMS)